Das Konzept UrbanGold: Ein spezialisierter und innovativer Schmelzofen, implementiert in ein optimiertes Verfahrensschema zur Minimierung von Durchlaufzeit und Kapitalbindung.

Die technische Lösung der UrbanGold ist ein metallurgischer Verfahrensweg zur direkten und raschen Aufarbeitung von 100 % Konzentraten aus Elektro- und Elektronik-Altgeräten. Hierfür ist ein spezieller Schmelzofen notwendig, welcher den Anforderungen dieses Sekundärmaterials gerecht wird. Eine kompakte Anlage mit geschlossenen Kreisläufen erlaubt maximale Metallausbeuten und somit höchstmögliche Erträge.

Der Gesamtprozess besteht aus zwei grundsätzlichen Bereichen:

  • Der pyrometallurgischen Vorbehandlung bzw. Anreicherung der Wertstoffe in ein Rohmetall, welches bereits ein marktfähiges Produkt darstellt: Dieser Bereich beinhaltet die Innovation des Gesamtprozesses – ein Reaktor, welcher die Verarbeitung von praktisch ausschließlich Konzentraten aus Elektro- und Elektronik-Altgeräten erlaubt.
  • Der hauptsächlich hydrometallurgischen Weiterverarbeitung dieses Rohmetalls zu technisch reinen Metallen (Gold, Silber, Kupfer, Nickel …) bzw. Konzentraten (Platin, Palladium …) und Konzentraten. Dieser Bereich ist eine intelligente Kombination aus Verfahrens- und Raffinationsschritten zur Erhöhung der Wirtschaftlichkeit des Gesamtprozesses.

Das Konzept der UrbanGold bietet die folgenden Vorteile gegenüber herkömmlichen Verfahren:

  • Den Einsatz von 100 % Elektro- und Elektronik-Altgeräten bzw. deren Konzentrate und daraus resultierend eine effektive Anreicherung der Edelmetalle bis zum technisch reinen Metall – aber auch eine Aufkonzentrierung der Sondermetalle.
  • Die Möglichkeit, auch niedrig bewertete Sekundärrohstoffe mit hohem Anteil an Problemstoffen wie Organik effizient zu recyceln.
  • Eine effiziente Nutzung der organischen Bestandteile durch Verstromung der Abwärme.
  • Eine minimierte Kapitalbindung durch ein optimiertes Verfahrenskonzept und somit schnellstmögliche Verarbeitung.