Wir sind Spezialisten auf dem Gebiet der Metallurgie und der Recyclingindustrie mit dem Hintergrund von etablierten und international agierenden Hightech Unternehmen. Unser Fokus liegt auf technologischer Innovation und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen.

Artikel ohne Module

UrbanGold Logo

 

UrbanGold GmbH
Peter-Tunner-Strasse 4
8700 Leoben, Austria

Geschäftsführung: DI Dr. Stefan Konetschnik & DI Stefan Wallner

Mobile: +43 (0)664 88 36 40 80
Email: office@urbangold.at

Firmenbuchgericht: Landesgericht Leoben
Firmenbuchnummer: FN 409203 w
UID-Nummer: ATU68395505

Mitglied der Wirtschaftskammer Steiermark

Behörde gem. ECG: Bezirkshauptmannschaft Leoben

Gewerbeordnung: www.ris.bka.gv.at

 

Unternehmensgegenstand

  • Beratung im Bereich der Aufarbeitung von WEEE, WEEE-Konzentrat und ähnlichen Materialien
  • Entwicklung von Verfahren und Anlagen zur Aufarbeitung von WEEE, WEEE-Konzentrat und ähnlichen Materialien
  • Engineering, Planung, Bau und Betrieb von Anlagen zur Aufarbeitung von WEEE, WEEE-Konzentrat und ähnlichen Materialien
  • Handel und Verkauf mit Sekundärrohstoffen und Wertmetallen sowie von notwendigen Betriebsstoffen
DI Robert Stibich  

DI Robert Stibich

Als langjähriger technischer Vorstand und CEO von zwei Sekundärkupferhütten hat DI Robert Stibich die Erfahrung und das Wissen über die Leitung und den Betrieb derartiger Produktionsbetriebe. Aktuell leitet Herr Stibich die Firma Cupori Oy, einen der wichtigsten Lieferanten von Industrierohren in Europa. Die Kenntnis des Marktes hinsichtlich Rohstoff und Produkt, die technischen Möglichkeiten und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Verarbeitung kupferhaltiger Sekundärmaterialien waren Grundvoraussetzungen für mehr als 30 erfolgreiche Jahre in der Nichteisenmetallindustrie.

DI Dr. Stefan Konetschnik  

DI Dr. Stefan Konetschnik

Dr. Stefan Konetschnik ist mit der Geschäftsführung der UrbanGold GmbH betraut. Er bringt sein Knowhow im Bereich der Aufarbeitung und Verarbeitung von Elektro- und Elektronikaltgeräten sowie generell nichteisenmetallhaltigen Sekundärmaterialen mit ein, welche er sich im Rahmen seiner Dissertation an der Montanuniversität Leoben und seiner Beschäftigung bei der METTOP GmbH erarbeitet hat. Herr Dr. Konetschnik hat Erfahrung im metallurgischen Anlagenbau und konnte sich ein Netzwerk in diesem international agierenden Bereich aufbauen.